StadtPalais – Museum für Stuttgart

Hip-Hop im Museum! Neue Wege Kulturtouristen als Museumsbesucher gewinnen

Museen zur Stadtgeschichte, wie sie sich auch immer nennen, sind zumeist nicht gerade der touristische Hotspot einer Stadt. Die weiten Wege der Kulturtouristen verirren sich nur im Ausnahmefall in die Ausstellungen der Stadtmuseen.

Doch muss das so sein? Können nur die großen Kunst- und Landesmuseen in diesem Wettbewerb um Kulturtouristen punkten? Das StadtPalais – Museum für Stuttgart zeigt, wie dies zumindest in Ansätzen gelingen kann. Entscheidend sind die Themen, die fernab von den internationalen Künstlern, den bedeutenden Epochen oder großen historischen Persönlichkeiten die Besucher ins städtische Museum locken.

In der junge urbanen Kultur des Hip-Hops, in der das als langweilig verschriene Stuttgart als „Mutterstadt“ gilt, hat das StadtPalais – Museum für Stuttgart ein solches Thema gefunden, dass vor allem Besucher zwischen 30 und 50 Jahren zum „Palais der Kolchose“ oder zur Ausstellung „TROY – 30 Jahre die Fantastischen Vier“ aus ganz Deutschland ins Museum lockt.

Zum Referenten

Dr. Torben Giese ist seit Februar 2017 Direktor des Stadtpalais – Museum für Stuttgart, das am 14. April 2018 eröffnen wird. Giese zeichnet für die Neukonzeption des Museums für Stuttgart zu einem Ausstellungs- und Veranstaltungsort für Themen aus Vergangenheit und Gegenwart sowie zu Zukunftsfragen Stuttgarts verantwortlich. Giese hat Mittlere und Neuere Geschichte, Germanistik und Politologie studiert. 2007 promovierte er an der Goethe-Universität Frankfurt. Zuletzt war er stellvertretender Direktor des Stadtmuseums Wiesbaden. Acht Jahre lang gestaltete er dort die Entwicklung des Museums und betreute eine große Anzahl von Ausstellungen und Publikationen, Marketingaktionen, Tagungen und Projekten die sich mit Stadtgeschichte, der Positionierung des Stadtmuseums im Stadtraum sowie im Bewusstsein der Stadtbevölkerung beschäftigten. Daneben ist er seit 2009 als Lehrbeauftragter am Historischen Seminar der Goethe-Universität Frankfurt tätig. Giese ist Gewinner des Bethmann-Studienpreises der Frankfurter Historischen Kommission und erhielt das Stipendium Hanauer Stadthistoriker.

 

Stadtpalais – Museum für Stuttgart

Das Stadtpalais – Museum für Stuttgart will die Vergangenheit und Gegenwart der Landeshauptstadt beleuchten und ein Forum für die Diskussion der städtischen Zukunft bieten. Die ständige Ausstellung zeigt die Geschichte der Stadt vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Sonderausstellungen vertiefen Einzelbereiche der ständigen Ausstellung, ein wiederkehrender Ausstellungsfokus liegt auf den Themen Stadtgeschichte sowie Architektur und Stadtplanung. Veranstaltungen, Diskussionen und Events laden zur Auseinandersetzung mit Stuttgart früher und heute ein. Mit dem Stadtlabor gibt es im Museum eine Werkstatt für Jugendliche, Kinder und Familien – ein Raum zum Bauen, Experimentieren, zum Erkunden von Stuttgart und um eigene Ideen zu entwickeln.

Ab Herbst 2017 öffnet das Wilhelmpalais nach drei Jahren Bauzeit seine Türen immer wieder für spartenübergreifende kulturelle Zwischennutzungen, bevor das Museum dann am 14. April 2018 eröffnet wird. Mit der Idee der prozesshaften Öffnung des Wilhelmspalais wird die einmalige Chance genutzt, bereits vor der Museumseröffnung den neuen Kulturstandort zu bespielen. Damit soll die Offenheit, Kooperationsbereitschaft und der Veranstaltungsschwerpunkt des neuen Museums gezeigt werden, ohne zu viel von den späteren Angeboten vorwegzunehmen.

www.stadtpalais-stuttgart.de
torben.giese@stuttgart.de

 

 

 

27/10/2021
14.30 Uhr
Vortrag
Dr. Torben Giese (StadtPalais – Museum für Stuttgart)

Vortragsredner

Aussteller

d
  • die InformationsGesellschaft mbH / xpedeo Mediaguide
f
  • FirstRumos Museumssoftware
g
  • Giant Monkey GmbH
m
  • m.o.l.i.t.o.r. GmbH
  • Museion-Versand GmbH
  • museum.de
r
  • RobLight A/S
  • Robotron Datenbank Software GmbH
s
  • startext GmbH
t
  • Tactile Studio UG
v
  • VST GmbH
w
  • Werk5 GmbH