FOCUS 2021

FOCUS 2021:

KULTURTOURISMUS, BESUCHERMANAGEMENT UND MARKETING FÜR MUSEEN

Audience Development . Destinationsmarketing . Besucherforschung . Social Media . Storytelling . Veranstaltungs-/Besuchersoftware . Ticketing . Fördervereine . Museumsshops/Merchandising . Sponsoring/Fördermittel . Best Practice

Bereits zum siebten Mal werden Museumsfachleute und Experten aus dem Kulturbereich vor der Kulisse des historischen Pauliklosters zusammenkommen, um gemeinsam über aktuelle Entwicklungen, Zukunftstrends sowie Chancen und Herausforderungen im heutigen Museumsbetrieb zu diskutieren. In diesem Jahr liegt der Themenschwerpunkt auf Kulturtourismus, Besuchermanagement und Marketing für Museen.

(Kultur-)Touristen sind ein Wachstumsfaktor, besonders in Städten, zunehmend aber auch im ländlichen Raum. Museen können von diesem Trend profitieren, ihre Besucherzahlen erhöhen und neue Zielgruppen erreichen. Aber wer sind Kulturtouristen eigentlich? Was sind ihre Bedürfnisse und wie können Museen sie erfolgreich ansprechen?

Diesen und anderen Fragen soll bei FOCUS 2021 nachgegangen werden. Mit Best-Practice-Beispielen zeigen Museen, Fachdienstleister und Entwickler, wie sie z. B. durch Social Media und andere Marketing-Aktivitäten neue Besuchergruppen erreichen und Guest Communities aufbauen. Oder wie sie digitale Vermittlungsformen und Storytelling nutzen, um ihre Sammlungsbestände auf neue Weise zu präsentieren. Darüber hinaus werden Themenfelder wie Besuchersoftware, Shopbetrieb, Sponsoring, Kulturfinanzierung und Fördermittelakquise sowie relevante Rechtsfragen behandelt.

Fachmesse

Neben interessanten Vorträgen und spannenden Workshops wird es wie immer Gelegenheit zur Diskussion und zum Netzwerken geben. Zudem findet im Kirchenschiff des Pauliklosters wieder begleitend eine Messe mit Fachunternehmen statt, die die neuesten Software- und Medienanwendungen, Dienstleistungen, Plattformen und Produkte zum Thema vorstellen.

 

NEUER TERMIN: 25. bis 27. Oktober 2021

WICHTIG!

Voraussetzung für eine Teilnahme an der Veranstaltung ist die Einhaltung der jeweiligen, zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Vorschriften zur Eindämmung des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19.

Es gilt die 3-G-Regel: Einlass nur mit Nachweis für eine vollständige Impfung, Genesung oder eines negativen Antigen-Schnelltests (maximal 24 Stunden alt) oder PCR-Tests (maximal 48 Stunden alt). Nachweis möglich in Papierform oder digital per App.

Das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes in allen Innenräumen ist obligatorisch.

Abstandsregeln: Um den gebotenen Abstand zwischen den Teilnehmern zu gewährleisten, wird das Vortragsprogramm in insgesamt drei verschiedenen, gelüfteten Räumen angeboten (davon Direktübertragung in zwei Räume).

Das Programm ist hier einzusehen (Änderungen und Irrtümer vorbehalten):

PROGRAMM

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort ist das beeindruckende, über 700 Jahre alte Paulikloster in Brandenburg an der Havel, in dem sich das Archäologische Landesmuseum seit 2008 befindet. 

Im Jahr 2008 wurde das Archäologische Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster feierlich eingeweiht. Das Landesmuseum ist eine Einrichtung des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums (BLDAM).

Anmeldung