FOCUS 2019

Depotplanung . Sammlungsmanagement . Notfallmanagement . Sicherheit . Energieffizienz . Betriebskonzepte . Fördermöglichkeiten

Bei der diesjährigen FOCUS-Veranstaltung, die vom 15. bis 17. April 2019 stattfindet, dreht sich alles um Depotplanung und Sammlungsmanagement. 

Der dreitägige Fachkongress im Paulikloster in Brandenburg an der Havel widmet sich in zahlreichen Vorträgen, Erfahrungsberichten und Diskussionsformaten den Themen: ganzheitliches Projektmanagement für Neu- und Umbau bzw. Sanierungen von Sammlungsdepots, Umzugsmanagement, Logistik und Transportwesen, Sammlungsmanagement, Sicherheit, Notfall- und Risikomanagement, Schädlingsprävention, Lagertechnik, Sammlungssoftware, Inventarisierung, Raumklima, Lichtschutz, Energieeffizienz, konservatorische Aspekte, Fördermöglichkeiten sowie Betriebskonzepte.

FOCUS geht dabei übergreifend auf unterschiedliche Kultureinrichtungen ein, große und kleine Museen, Archive sowie den Sonderfall Archäologische Sammlungen. In diversen Kommunikationsformaten und Workshops werden Detaillösungen, Best-Practice-Beispiele aber auch aktuelle Produkte und Dienstleistungsprozesse fokussiert und diskutiert. 

 

Vortragsprogramm Focus 2019:

Montag, 15.04.2019

Schwerpunkt: Archäologische Sammlungsdepots, Konservatorische Aspekte, Sammlungsverlagerung/Umzug und Fundverwaltung

Mag. Dr. Stefan Traxler, Sammlungsleiter Römerzeit, Mittelalter und Neuzeit, Oberösterreichisches Landesmuseum
→ Archäologie und Konservierung im Einklang: zwei Schutzbauten und ein Museum am ‚Donaulimes‘ in Österreich

Ulrich Winkelmann, Archäologische Konservierung, Archäologischer Dienst Bern:
→ Der älteste Einbaum der Schweiz von Moosseedorf – das kleinste Museum der Welt. Außenvitrinen und neue Ausstellungsidee für die Öffentlichkeit

Ulrike Lehnert, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz
→ Neubau und Umzug des RGZM

Yngve Magnusson, Freier Restaurator, Aschaffenburg
→ Ablauf eines effizienten Depotumzugs und das dafür benötigte Personal, Material und Gerät

Prof. Dr. Doris Gutsmiedl-Schümann MHEd, Freie Universität Berlin
→ Die Schnittstelle in der Ausbildung zwischen Archäologen und Restauratoren – Was kann verbessert werden? 

Nadine Cheryl Adolfs, Dipl.-Restauratorin Hasenkamp - Projektmanagerin fine art division
→ Logistik für Umzugsmanagement und Sammlungsverlagerungen, Bewegung von XXL Sammlungen, Auszug, Umzug und Einlagerung

Daniel Lusti-Mayer, Head of Strategy and Chief of Staff Iron Mountain AG
→ Record Management / Archiv- und Bestandsmanagement für die Industrie – Was lässt sich auf den Kulturbetrieb übertragen und was nicht?

Markus Dick, Axiell ALM Germany GmbH
→ Neue Lösungen für Sammlungsmanagement, Depot- und Umzugslösungen

Alexander Methfessel, Restaurator für Kunstgewerbe und Kulturgut der Moderne, Klassik Stiftung Weimar
→ Implementierung Barcode und Normlisten für die Umzugsvorbereitung / Neubau Depot Klassik Stiftung Weimar

- Stefan Brather, Referatsleiter Restaurierung archäologischen Kulturgutes, BLDAM
→ "Quo Vadis – Das Landesfundmagazin des Brandenburgischen Landesamts für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums" 

Jana Kaeding, Robotron Datenbank Software GmbH
→ "Alles vollständig? - Sammlungsmanagement mit robotron*Daphne"

+ GEMEINSAMES ABENDESSEN IM RESTAURANT (Selbstzahler, Bitte um Voranmeldung)


Dienstag, 16.04.2019

Schwerpunkt: Neubau und Umbau von Museumsdepots und -archiven

Ing. Stefan Fleck, Leitung Gebäude und Einkauf / Projektleitung und Projektentwicklung, KHM-Museumsverband, Wien
→ Bau und Betrieb des Depots Kunsthistorisches Museum Wien 2010-2019

Dr. Tillmann von Stockhausen, Leitender Direktor der Städtischen Museen Freiburg
→ "Das Zentrale Kunstdepot der Städtischen Museen Freiburg. Eine Bilanz." 

Tobias Meer, Archibald Regalanlagen
→ Lösungen für Lagertechnik im Bereich Museum und Archiv für Neu- und Umbauten (Standard, Sonderlösungen, Projektablauf)

Markus Leuthard, Geschäftsführer Sammlungszentrum Schweizer Nationalmuseum
→ "Alles unter einem Dach! Kulturgut bewahren und erforschen und ganzheitlich umgesetzt."

Michaela Hermann, Leitung Fund- und Dokumentationsarchiv, Stadtarchäologie Augsburg
→ "Das neue archäologische Zentraldepot in Augsburg. Von der Planung bis zur Inbetriebnahme."

Prof. Frank Kasprusch, Scheidt Kasprusch Architekten, Berlin
→ Moderne Depotbauten: Schwerin, Essen und Schleswig

Christoph Karl, Oberpfälzer Freilandmuseum
→ Neubau und Betrieb Zentraldepot Oberpfälzer Freilandmuseum

Lars Klemm, Dipl.-Rest., Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP, Holzkirchen 
→ Depot- und Archivbauten in Deutschland, ein aktueller Stand der Entwicklungen zu Strategien und Prozessen

- Tijs de Schacht, Projektleiter Erfgoed Zuidwest (Regionalverband Kultureinrichtungen Südwest Belgien) → Regional storage hubs in Flanders (Belgium). The low-energy case at Courtrai.

- Dr. Hans Jürgen Kronauer, Technical Underwriter. Kunstsachverständiger, AXA Art Versicherung AG, Köln
→ „Das Museumsdepot aus Sicht der Versicherer – Prävention und Risk Assessment“ 

Andreas Heller, Studio Andreas Heller GmbH Architects & Designers Hamburg
→ Bau und Betrieb von Museen: Das Auswandererhaus Bremerhaven und Hansemuseum Lübeck

+ FISHBOWL-DISKUSSION: „Museen: Lernort oder Unterhaltungsort? Erhaltungsstrategien im Kulturbetrieb“

+ WORKSHOP: Verpacken von Museumsobjekten nach der EN 15946:2011 - Verpackungsverfahren für den Transport mit Demonstration von Materialien und Techniken (Yngve Magnusson, Freier Restaurator)

+ GET-TOGETHER/SEKTEMPFANG

 

Mittwoch, 17.04.2019

Schwerpunkt: Museen, Museumsbetrieb und Sammlungsmanagement 

Dipl.-Ing. Maik Buttler, Geschäftsführer Architekt BDA/BNB-Sachverständiger für Nachhaltiges Bauen/Energieberater nach Bafa→ Das Schaudepot der Kunsthalle Rostock

Prof. Dr. Zuzana Giertlova, TU München, Lehrstuhl Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen und Brandschutz Consulting Planegg, Maruchi Yoshida, kurecon, Simon Kirnberger, Stadt München
→ Konzept der Integrierten Schädlingsbekämpfung: aktueller Stand der Gesetzgebung und Möglichkeiten der Schädlingsbekämpfung / Sicherheit und Brandschutz in Museen, Depots und Archiven, Prävention, Vorsorge und Vorgaben / Gefährdungsbeurteilungen nach Arbeitsschutzgesetz aus der Kampagne „Komm mit Mensch“ bis zur Planspielen in Museen als partizipative Methode für Vorsorge und Prävention

 - Katja Mieth, Direktorin der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen 
→ Begleitung von Museums- und Depotprojekten und Notfallvorsorge an Beispielen aus sächsischen Museen 

 - Michael John, Leiter Abteilung Bau, Technik und Sicherheit der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
→ Notfallplanung 

 - Stephan Brunnert, LWL-Museumsamt Münster
→ Notfall- und Risikovorsorge, Gesetzeslage und Beispiele für Notfallverbünde

Sebastian Giesen, Hermann Reemtsma Stiftung Kunst auf Lager
→ „Das Depot als Schlüssel zum Erfolg eines Museums. Bilanz des Stiftungsbündnisses KUNST AUF LAGER 2014-2018“

Thomas Stürmer, Stadtarchiv Lüneburg
→ Möglichkeiten der Erschließung durch Fördermittel 'Kunst auf Lager' 

Sebastian Schwarzenberger, Dussmann Service Deutschland GmbH
→ tbd

- Clemens Heddier, heddier electronic - Gesellschaft für innovative Datensysteme mbH, Coesfeld
→ Variabler Einsatz von Sicherheitstechnik im Depot

WORKSHOPNotfallmanagement in Museen (Maruchi Yoshida, kurecon, und Michael John, Leiter Abteilung Bau, Technik und Sicherheit der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden)

 

Fachmesse

Begleitend zum hochkarätigen Vortragsprogramm gibt es im historischen Kirchenschiff wieder einen Ausstellerbereich mit Fachunternehmen, die ihre neuesten Entwicklungen und Projekte zum diesjährigen Thema vorstellen. Zudem werden spannende Workshops und Messerundgänge angeboten. Damit bietet FOCUS wieder ein inhaltsreiches Forum, um museumsrelevante Themen aus verschiedenen Perspektiven zu diskutieren.

Aussteller (unvollständig):

ArchiBALD Regalanlagen GmbH & Co.KG
Axiell ALM Germany GmbH
Bruynzeel Archiv und Bürosysteme GmbH
Hasenkamp Internationale Transporte GmbH
heddier electronic GmbH
kurecon
Land Software-Entwicklung
museum.de
P.ing - Präventionsingenieure e.V.
RobLight A/S
Robotron Datenbank Software GmbH
VDR (Verband der Restauratoren)
YCONS yoshida-conservation 

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort ist das beeindruckende, über 700 Jahre alte Paulikloster in Brandenburg an der Havel, in dem sich das Archäologische Landesmuseum seit 2008 befindet. 

Im Jahr 2008 wurde das Archäologische Landesmuseum Brandenburg im Paulikloster feierlich eingeweiht. Das Landesmuseum ist eine Einrichtung des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums (BLDAM).

Anmeldung